Gelbwestenwespenstich: Symptome, Behandlung und Komplikationen

Die Gelbwestenwespe oder Gelbwespe ist ein stechendes Insekt, das aufgrund seiner charakteristischen schwarz-gelben Streifen einer Biene ähnelt, aber eigentlich eine in Nordamerika vorkommende Wespe ist.

Gelbwestenstich: Symptome, Behandlung und Komplikationen – %categories

Gelbe Jacken sind die Hauptursache für Stiche in den Vereinigten Staaten und geben ihnen den Ruf, aggressiv zu sein. Aber wie die meisten Insekten versuchen sie nur, sich gegen die wahrgenommene Gefahr zu verteidigen.

Einmal provoziert, kann eine Gelbweste sehr feindselig werden, insbesondere wenn Sie sie physisch oder mit anderen Mitteln wie Insektiziden oder Rauch entfernen.

Wenn ihre Wache aufsteht, laden sie sogar andere aus ihrer Gruppe ein, sich dem Angriff anzuschließen. Sie geben Chemikalien, die Pheromone genannt werden, in die Luft und in den Körper des Opfers ab, zusammen mit dem Gift, das andere Gelbwesten anzieht.

Deshalb sollten Sie ruhig bleiben, wenn Sie eine gelbe Jacke in der Nähe entdecken oder sogar gestochen wurden. Der Trick besteht darin, sich langsam an einen sicheren Ort zu entfernen, ohne die Kreatur zu stören. Jede plötzliche Bewegung kann sie gewalttätig machen und dazu führen, dass sie dich betrügen, vielleicht mehr als einmal.

Gelbe Jacke gegen Honigbienen

Gelbwestenstich: Symptome, Behandlung und Komplikationen – %categories

Honigbienen haben eine Hakennadel, die beim Eindringen in die Haut des Opfers klebt und sich vom Körper der Biene trennt, wenn sie nach einem Stich wegfliegen will.

Der Verlust des Stachels stellt sicher, dass die Biene Sie nicht erneut stechen kann. Tatsächlich stirbt die Biene oft nach dem ersten Stich, da ihr Hinterleib und ihr Hinterteil dabei tödlich zerrissen werden.

Gelbwesten können ihre Stacheln sicher von der menschlichen Haut ziehen und sind daher voll in der Lage, Sie mehrmals zu stechen.

Ein Bienenstich ist schmerzhaft, stellt aber keine ernsthafte Gefahr für Ihre Gesundheit dar und erfordert keine medizinische Behandlung, während ein Stich der Gelben Jacke einige ernsthafte Komplikationen mit sich bringen kann und daher sofortige ärztliche Hilfe erfordert.

Honigbienen ernähren sich nur von Blütennektar, aber Gelbwesten werden von allen Lebensmitteln angezogen, die Zucker und Eiweiß enthalten, einschließlich Fleisch.

Warum brennt eine gelbe Jacke?

Ein Stich der Gelben Jacke schadet nicht, es sei denn, er fühlt sich in Gefahr. Sie können Folgendes als Bedrohung wahrnehmen:

  • auf das Insekt getreten
  • Hart mit ihm umgehen
  • Gefährdet sein Nest oder seinen Lebensraum
Lesen Sie auch:  Lupus: Veränderungen des Lebensstils und Krankheitsmanagement

Die Gelbwestenwespe hat eine scharfe durchdringende Struktur, einen sogenannten Stachel, der an ihrem hinteren Ende befestigt ist und mit dem sie die Haut des Opfers durchsticht und dann eine giftige Flüssigkeit darunter freisetzt.

Die Punktion der Haut verursacht starke Schmerzen, während das Gift eine entzündliche Reaktion im Körper auslöst. Das Immunsystem betrachtet den Biss als Sicherheitslücke und geht automatisch in den Abwehrmodus.

Infolgedessen setzt der Körper eine entzündliche Chemikalie namens Histamin frei, um das Gift zu bekämpfen und das Gewebe um die Stichstelle herum zu entzünden.

Symptome eines Gelbwestenwespenstichs

Die durch einen Gelbwestenbiss verursachte Entzündung beschränkt sich auf die Bissstelle, kann sich aber bei einer Wundinfektion auf andere Bereiche ausbreiten. Diese Entzündung macht sich in Form von Schwellungen, Rötungen, Juckreiz und vielen anderen unangenehmen Symptomen bemerkbar.

Menschen erleben im Allgemeinen die folgenden Symptome, nachdem sie von einer gelben Jacke gebissen wurden:

  • Erythem (Rötung der Haut)
  • Schmerzen
  • Juckend
  • Schwellung
  • Schwäche
  • Ein leichter Blutdruckabfall kann zu Schwindel
  • Gänsehaut
  • Angst
  • Durchfall

Menschen, die gegen Wespengift allergisch sind, erfahren eine systemische Reaktion, die zu einer Entzündung im ganzen Körper und nicht nur an der Stichstelle führt.

Ein Gelbwestenstich kann sich, auch wenn er mild ist, verschlimmern, insbesondere wenn er eine allergische Reaktion auslöst oder Empfindlichkeit.

In einer solchen Situation rücken die Entzündungszeichen im Körper in den Fokus, während sich der Körper auf die Selbstverteidigung vorbereitet, und diese Entzündung kann zu ernsthaften Problemen führen.

Schwellung der Zunge und Engegefühl in der Brust sind sehr häufige Reaktionen. Beides kann den Luftschlauch blockieren und Hypoxie oder einen niedrigen Sauerstoffgehalt in der Lunge verursachen. Unter diesen Umständen ist es sehr wichtig, sofort einen Arzt aufzusuchen.

Medizinische Behandlung von Gelbwestenwespenstich

Gelbwestenstich: Symptome, Behandlung und Komplikationen – %categories

Führt der Stich zu einer leichten Reaktion, genügt eine einfache Erste Hilfe zu Hause, um die Symptome zu lindern. Dazu gehören das Reinigen der Wunde, das Auftragen eines Toxin-neutralisierenden Mittels und das Auftragen von Eis auf die Stelle, um die Entzündung zu reduzieren.

Ein gewisses Maß an Medikamenten kann jedoch erforderlich sein, wenn Sie lästige Symptome entwickeln, die auf die Erstbehandlung nicht ansprechen.

Inzwischen gelten schwere Reaktionen, die durch schweres Leiden und potenziell lebensbedrohliche Symptome gekennzeichnet sind, als medizinischer Notfall und erfordern eine sofortige ärztliche Behandlung.

Lesen Sie auch:  Allergien: Ursachen, Symptome und Behandlung

Ein Arzt wird normalerweise die folgenden medizinischen Maßnahmen verschreiben, um die verschiedenen Unannehmlichkeiten zu bewältigen, die mit einem Stich der Gelben Jacke verbunden sind:

  • Beruhigungsmittel , wie Paracetamol oder Ibuprofen, um Schmerzen zu lindern
  • Topische Steroide, wie niedrig dosierte Hydrocortison-Creme, um den Juckreiz zu lindern
  • Orale oder intravenöse Antihistaminika zur Reduzierung von Nesselsucht und schweren Infektionen
  • 0.5-1 mg Prednisolon (die Dosierung richtet sich nach dem Körpergewicht)
  • Intravenöses Adrenalin zur Reduzierung des anaphylaktischen Schocks, unmittelbar bevor er tödlich verläuft
  • Atemunterstützung bei schweren allergischen Reaktionen, die eine Intubation oder künstliche Beatmung erfordern können
  • Ein schnell wirkendes inhalatives Sympathomimetikum 2 für Patienten mit Asthma, ausgeprägter Atemwegsobstruktion oder Anaphylaxie in der Vorgeschichte.
  • Spezifische Immuntherapie für Allergiker mit mehreren Stichen in der Vorgeschichte

Diagnose einer Wespengiftallergie

Menschen, die auf Hornissengift allergisch sind, neigen nach einem Stich zu einer systemischen Reaktion, was bedeutet, dass der gesamte Körper betroffen ist. In einer solchen Situation wird die Schwere der Reaktion normalerweise mit jedem weiteren Stich schlimmer.

Daher ist es wichtig, dass Sie beim ersten Auftreten einer solchen Reaktion auf Insektenstiche einen umfassenden diagnostischen Test durchführen, selbst wenn Sie leichte Symptome haben.

Sie können entweder zu Ihrem Hausarzt oder Allergologen gehen, der die folgenden Tests durchführt, um festzustellen, ob Sie allergisch sind oder nicht:

  • Blut- und Urintests
  • Brust Röntgen
  • EKG (Elektrokardiogramm oder Herzaufzeichnung)

Wenn Sie positiv auf eine Insektenstichallergie testen, wird Ihr Arzt Sie einem Desensibilisierungsprogramm unterziehen, das eine Reihe von Injektionen umfasst, die über viele Jahre hinweg verabreicht werden, um Ihren Körper weniger empfindlich gegenüber Wespengift zu machen. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie im Falle eines Angriffs in Zukunft nicht heftig reagieren.

Mögliche Komplikationen eines Gelbwestenwespenstichs

Gelbwestenstich: Symptome, Behandlung und Komplikationen – %categories

Die meisten Stiche der gelben Jacke verursachen eine leichte bis mittelschwere Reaktion, aber die Symptome können manchmal so schwerwiegend werden, dass die folgenden Komplikationen auftreten:

  • Schluckbeschwerden
  • unklar
  • Verwechslung
  • geschwollene Zunge
  • Erbrechen
  • Ohnmacht
  • Engegefühl in der Brust
  • Atembeschwerden
  • Kribbeln im Hals
  • übermäßige Schwellung
  • Hautinfektion durch ständigen Juckreiz an der Stichstelle
  • Anaphylaktischer Schock, eine lebensbedrohliche allergische Reaktion, die 5-30 Minuten nach einem giftigen Stich auftreten kann
  • Geräteschwäche
  • Koma
Lesen Sie auch:  Borreliose: Stadien, Symptome und Tipps zur Vorbeugung

Wann gehen Sie zum Arzt?

Ein Gelbwestenbiss gilt als medizinischer Notfall, wenn:

  • Wenn Sie allergisch gegen sein Gift sind und systemische Symptome haben
  • Wenn Sie Anzeichen einer Anaphylaxie zeigen, wo? Blutdruck sinkt Sie haben es so stark, dass es die Sauerstoffversorgung der Organe unterbricht und zum Tod führen kann
  • Bei Bissen in den Mund oder in die Augen
  • wenn Sie Bauchschmerzen oder Erbrechen haben
  • Wenn sich die Bissstelle infiziert, was sich als Fieber oder diffuse Rötung bemerkbar macht

Was Sie Ihren Arzt fragen könnten

  • Muss ich einen Test für ein Desensibilisierungsprogramm machen?
  • Wie lange dauert es, bis meine Symptome vollständig verschwinden?
  • Könnte eine einfache 1%ige Hydrocortison-Creme ausreichen, um meine Hautirritationen zu behandeln?
  • Kann das Gift der Gelbwesten bleibenden Schaden oder den Tod verursachen?

Was könnte Ihr Arzt Sie fragen?

  • Wie alt bist du?
  • Wie lange war der Biss?
  • Wo liegt der Stich?
  • Wurde ich ein- oder mehrmals gestochen?
  • Wurden Sie von einer oder mehreren gelben Jacken gebissen?

letztes Wort

Die Exposition gegenüber einem Stich der Gelben Wespe verursacht eine entzündliche Reaktion im Körper, die von leicht bis schwer reichen kann und entsprechend behandelt werden sollte.

Die Symptome sind zunächst an der Stichstelle lokalisiert, können sich jedoch allmählich ausbreiten, insbesondere wenn das betroffene Gewebe infiziert wird.

Die Schwere Ihrer Reaktion hängt davon ab, wie empfindlich Sie auf das Insektengift reagieren. Eine bereits bestehende Allergie gegen Wespenstiche führt zu einer intensiveren Immunantwort des Körpers, die bei verzögerter oder unsachgemäßer Behandlung lebensbedrohlich sein kann.

Je früher Sie in solchen Fällen ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen, desto besser sind Ihre Heilungschancen. Menschen, die nicht gegen einen Insektenstich allergisch sind, haben normalerweise eine leichte bis mittelschwere Reaktion, die mit einer einfachen Behandlung zu Hause in weniger als einer Woche abklingt.

Weiterlesen
Gelber Jackenstich: Erste Hilfe, Hausmittel und Tipps zur Selbstpflege

Sie können auch mögen