Hausmittel und Tipps zur Selbstpflege bei verstopfter Nase

Eine verstopfte Nase ist ein häufiges Problem, das häufig mit Erkältungen, Grippe und allergischen Reaktionen einhergeht, kann aber auch durch einen schwerwiegenden Gesundheitszustand oder ein strukturelles Problem wie eine krumme Nasenscheidewand verursacht werden.

Hausmittel gegen verstopfte Nase und Tipps zur Selbstpflege – %categories

Das Gefühl kann bei verschiedenen Menschen unterschiedlich sein, wird jedoch meist durch ein schweres oder verstopftes Gefühl in der Nase charakterisiert.

Eine Verstopfung tritt auf, wenn die Gewebeauskleidung des Nasengangs anschwillt und überschüssigen Schleim produziert, so dass nur noch wenig Raum für die Luftzirkulation bleibt.

Eine verstopfte Nase hält in der Regel einige Tage bis Wochen an, bis die zugrunde liegende Ursache behandelt wird.

Hausmittel gegen verstopfte Nase

Eine verstopfte Nase kann mit folgenden Hausmitteln behandelt werden:

1. Verwenden Sie rezeptfreie abschwellende Mittel

Abschwellmittel sind eine Klasse von Medikamenten, die dabei helfen, Schwellungen und Schleimbildung in der Nase zu reduzieren und so das Atmen zu erleichtern.

Abschwellende Mittel sind in jeder Apotheke rezeptfrei erhältlich und in Form von Kapseln, Tabletten, Sirupen, Nasentropfen und Sprays erhältlich. Topische Formulierungen wirken im Allgemeinen schneller und wirksamer als orale Formulierungen.

Oxymetazolin und Phenylephrin sind zwei der am häufigsten verwendeten Nasensprays zur Linderung von Verstopfungen.

Obwohl rezeptfreie abschwellende Mittel im Allgemeinen sicher sind, sollten Sie nicht mehr als ein abschwellendes Mittel auf einmal oder länger als 3 Tage am Stück verwenden. Wenn die Verstopfung weiterhin besteht, tragen Sie das abschwellende Mittel nach einer dreitägigen Pause erneut auf.

Konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie abschwellende Mittel verwenden, wenn Sie andere verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen.

Warnung: Abschwellende Mittel gelten nicht als sicher für Menschen mit hohem Blutdruck, selbst wenn sie gut kontrolliert werden.

:
Abschwellende Mittel werden im Allgemeinen als erste Behandlungslinie bei verstopfter Nase eingesetzt, häufig in Kombination mit Antihistaminika zur zusätzlichen Linderung. Dies ist ein ziemlich sicheres Medikament, das hilft, Entzündungen in den Nasengängen zu reduzieren, indem es die darunter liegenden Blutgefäße verengt.

2. Atmen Sie den Dampf ein

Hausmittel gegen verstopfte Nase und Tipps zur Selbstpflege – %categories

Das Einatmen des Dampfes hilft, den Schleim zu lösen, sodass er leichter ausgeschieden werden kann. Lindert Verstopfungen in Brust und Nase und befeuchtet gleichzeitig die Atemwege.

Sie können Ihrem Dampf- oder Badewasser auch ein paar Knoblauchzehen oder ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzufügen.

Zu den besten ätherischen Ölen für diesen Zweck gehören Eukalyptus, Pfefferminze, Lavendel, Thymian, Teebaum, Weihrauch, Grapefruit und Kamille.

Diese kraftvollen Flüssigkeiten besitzen verschiedene medizinische Eigenschaften und das Einatmen ihrer therapeutischen Dämpfe kann dabei helfen, zähen Schleim zu lösen, Entzündungen in den Atemwegen zu reduzieren und eine antimikrobielle Wirkung zur Bekämpfung zugrunde liegender Infektionen auszuüben.

Atme den Dampf zweimal täglich ein.

Methode:

  • Geben Sie ein paar Tropfen des ätherischen Öls in einen Diffusor oder geben Sie es in warmes Badewasser, um die beruhigenden Dämpfe einzuatmen.
  • Geben Sie ein paar Tropfen des ätherischen Öls in eine Schüssel mit heißem Wasser und beugen Sie sich dann mit einem Handtuch über dem Kopf darüber, um die Dämpfe einzuatmen.
  • Verwenden Sie einen Neti-Topf für eine lokalere Dampfinhalation. Platzieren Sie einfach die Nase des Wasserkochers nahe an Ihren Nasenlöchern, um den aus ihm aufsteigenden Dampf einzuatmen.
Lesen Sie auch:  Schwindel: Ursachen, Symptome, Behandlung und Pflegetipps

Warnung: Treffen Sie beim Einatmen von Dampf Vorsichtsmaßnahmen, um Verbrennungen zu vermeiden. Es wird empfohlen, dass Kinder unter 12 Jahren, schwangere Frauen und Patienten mit hohem Blutdruck, Herzproblemen oder Störungen des Nervensystems keinen Dampf einatmen.

Konsultieren Sie immer Ihren Arzt, bevor Sie eines der oben genannten Öle zur Inhalationstherapie verwenden, um allergische Reaktionen zu vermeiden. Nicht in konzentrierter Form verwenden und die Anwendung abbrechen, wenn bei Ihnen eine allergische Reaktion auftritt.

:
Das Einatmen von warmem, feuchtem Dampf hilft, den kondensierten Schleim in den Atemwegen aufzulösen, sodass er schnell aus der Nase abfließt, anstatt die Atemwege zu verstopfen. Darüber hinaus ist bekannt, dass ätherische Öle medizinische Eigenschaften haben, die helfen können, eine durch Allergien, Krankheiten oder Infektionen verursachte verstopfte Nase zu lindern, wenn sie in der Aromatherapie verwendet werden.

3. Eine Nasenspülung machen

Bei der Nasenspülung wird die Nasenhöhle gespült, um den Schleim zu lösen und entzündungsverursachende Proteine, Reizstoffe, Bakterien und Allergene aus dem Nasengang zu entfernen.

Dieses Verfahren wird sowohl im Ayurveda als auch in der klinischen Praxis häufig zur Behandlung von Allergien, Erkältungen und Nebenhöhlenentzündungen eingesetzt, findet jedoch in den von Experten koordinierten Leitlinien zur Behandlung von Atemwegsinfektionen nur kurze Erwähnung.

Die Nasenspülung wurde von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) als sichere Praxis eingestuft, Nasenspülgeräte wie Quetschflaschen und Spritzen müssen jedoch vor ihrer Verwendung sterilisiert werden, um das Risiko einer Infektion zu verhindern.

Verwenden Sie außerdem sterile Kochsalzlösung mit einem angemessenen Salzhaushalt, um Reizungen zu vermeiden.

Konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie eine Nasenspülung durchführen, insbesondere wenn Sie ein geschwächtes Immunsystem haben.

4. Verwenden Sie ein Dampfpeeling

Beim Vergleich von Dampfmassage, Vaseline und keinem Heilmittel erwies sich Dampfmassage als die wirksamste Lösung bei verstopfter Nase, die durch Infektionen der oberen Atemwege verursacht wurde, und ermöglichte dem Patienten einen erholsamen, ununterbrochenen Schlaf.

5. Nimm Kräutertee

Hausmittel gegen verstopfte Nase und Tipps zur Selbstpflege – %categories

Anekdoten zufolge können Ingwer, Knoblauch und Minze aufgrund ihrer krampflösenden und antiviralen Eigenschaften zur Linderung von Verstopfungen eingesetzt werden, die durch häufige Atemwegsinfektionen wie Erkältungen oder Grippe verursacht werden.

Der beste Weg, die medizinische Wirkung dieser Heilkräuter zu nutzen, ist in Teeform.

6. Tragen Sie eine warme Kompresse auf

Das Anlegen einer warmen Kompresse auf Ihre Nebenhöhlen kann dazu beitragen, die Durchblutung in diesem Bereich anzuregen und Entzündungen in den darunter liegenden Geweben oder Blutgefäßen zu reduzieren.

Darüber hinaus kann diese sanfte lokale Wärme dazu beitragen, den zähen Schleim, der sich in den Atemwegen angesammelt hat, aufzulösen, um dessen Abfluss zu erleichtern und so eine verstopfte Nase zu lindern.

Obwohl dieses Mittel keine starke wissenschaftliche Unterstützung hat, hat es bei vielen Anwendern gute Ergebnisse erzielt und ist einen Versuch wert, vorausgesetzt, Sie machen es richtig.

Methode:

  • Befeuchten Sie einen Waschlappen mit heißem Wasser und wringen Sie das überschüssige Wasser aus, sodass er feucht, aber nicht nass ist.
  • Stellen Sie sicher, dass das Handtuch angenehm warm ist.
  • Legen Sie das Handtuch auf den Nasenrücken und die Stirn.
Lesen Sie auch:  Schwindel: Arten, Ursachen, Symptome und Behandlung

Lesen Sie auch: Warme und kalte Kompressen: wie man sie herstellt und verwendet

7. Probieren Sie die scharfe Soße/Pfeffer

Der Verzehr scharfer Speisen kann dabei helfen, Ihre verstopfte Nase zu befreien, da der Schleim leichter abfließen kann. Diese Lebensmittel erhalten ihre Schärfe durch Capsaicin, den Hauptwirkstoff in Chilischoten und scharfen Soßen. (7)

Die Wärme hilft, zähen Schleim zu lösen und erleichtert so das Ausscheiden. Aus diesem Grund bekommt man oft eine laufende Nase, nachdem man etwas sehr Scharfes gegessen hat.

Methode:

  • Fügen Sie einfach scharfe Soße, Cayennepfeffer und schwarzen Pfeffer zu Ihren normalen Gerichten hinzu.
  • Trinken Sie schwarzen Pfeffertee, um verstopfte Nebenhöhlen zu öffnen.
  • Mischen Sie je 1 Teelöffel Cayennepfeffer und Honig und nehmen Sie diese flüssige Paste als Medizin ein. (8)

Hinweis: Menschen mit empfindlichem Magen, GERD oder anderen derartigen Problemen sollten die Verwendung dieses Mittels vermeiden, um Verdauungsbeschwerden zu vermeiden.

Selbstpflege zur Linderung von verstopfter Nase

Hausmittel gegen verstopfte Nase und Tipps zur Selbstpflege – %categories

Diese Selbstpflegemaßnahmen können bei verstopfter Nase Linderung verschaffen:

  • Trinken Sie über den Tag verteilt viel Wasser, um Ihren Körper mit Feuchtigkeit zu versorgen.
  • Verwenden Sie in Innenräumen, insbesondere nachts, einen Luftbefeuchter oder Verdampfer mit kühlem Nebel, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Dadurch wird der Schleim gelöst und das Atmen erleichtert. Vermeiden Sie die Verwendung von Heißwasserverdampfern, insbesondere in der Nähe von Kindern, da heißes Wasser zu Hautverbrennungen führen kann.
  • Halten Sie den Kopf hoch, sitzen Sie aufrecht und schlafen Sie mit erhobenem Kopf. Das Stauungsbeschwerdengefühl nimmt im Liegen zu.
  • Nehmen Sie Lebensmittel mit hohem Vitamin-C-Gehalt in Ihre Ernährung auf, um Ihr Immunsystem zu stärken.
  • Essen Sie warme Hühnersuppe, da diese dabei hilft, den Schleim zu lösen und Entzündungen des Gewebes, das für Verstopfungen verantwortlich ist, zu reduzieren.
  • Erhöhen Sie die Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren, da diese helfen, Entzündungen zu reduzieren.
  • Vermeiden Sie Allergene, die eine Verstopfung verschlimmern können.
  • Verzehren Sie kein Getreide, Zucker, Milchprodukte und stärkehaltiges Gemüse, da diese die Schleimproduktion erhöhen und eine verstopfte Nase verursachen können.
    Verwenden Sie Nasenpflaster, um die Nasengänge zu öffnen, was zur Linderung von Verstopfungen und zur Verbesserung der Schlafqualität beitragen kann.
  • Schwimmen Sie nicht in gechlorten Becken, da das Chlor die Nasengänge reizen kann.
  • Reduzieren oder vermeiden Sie den Alkoholkonsum.
  • Eine erhöhte Flüssigkeitsaufnahme kann dazu beitragen, den Schleim zu erweichen, damit er leichter austreten kann, wodurch die Nasenwege frei werden und postnasaler Tropfen und andere Probleme verhindert werden.
  • Tabakrauch wirkt reizend und verstärkt Nervenentzündungen. Dies führt zu einer erhöhten Schleimproduktion, was zu einer Verstopfung der Nase führt. Also, hören Sie mit dem Rauchen auf.

Tipps zur Vorbeugung einer verstopften Nase

Eine verstopfte Nase kann durch einen gesunden Lebensstil verhindert werden.

  • Kommen Sie nicht in engen Kontakt mit infizierten Personen und vermeiden Sie es, Speisen oder Getränke mit ihnen zu teilen.
  • Waschen und desinfizieren Sie Ihre Hände ordnungsgemäß. Dies trägt dazu bei, Sie vor krankheitsverursachenden Keimen zu schützen.
  • Vermeiden Sie Allergene, die eine Verstopfung verursachen können.
  • Verwenden Sie bei trockenem Wetter Luftbefeuchter.
Lesen Sie auch:  Hausmittel gegen das Ohr des Schwimmers

Die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema verstopfte Nase

Hausmittel gegen verstopfte Nase und Tipps zur Selbstpflege – %categories

Wie lange dauert eine verstopfte Nase?

Die Dauer einer verstopften Nase hängt von der Ursache ab.

Wenn die Ursache eine bakterielle oder virale Infektion ist, lässt die verstopfte Nase mit der Infektion innerhalb von 5–10 Tagen nach. Liegt eine Allergie vor, kann die Stauung länger anhalten.

Warum kommt es nachts häufiger zu einer verstopften Nase?

Wenn Sie sich vor dem Schlafengehen hinlegen, erhöht sich der Blutfluss in Richtung Nase und Kopf, was zu einer stärkeren Schwellung der Blutgefäße und des Gewebes im Nasengang führt.

Darüber hinaus erleben Menschen mit saurem Reflux im Liegen aufgrund des Gegendrucks der Schwerkraft häufig einen Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre.

Die Säure reizt den Rachenraum und es kann zu Beschwerden in den Nasengängen kommen, da beides miteinander verbunden ist.

Um dieses Problem zu verringern, füttern Sie Säuglinge und Kleinkinder mit erhöhtem Kopf. Bei Erwachsenen sollten Mahlzeiten mindestens XNUMX Stunden vor dem Schlafengehen vermieden werden.

Kann Apfelessig eine verstopfte Nase beseitigen?

Apfelessig (ACV) ist ein weiteres Mittel gegen verstopfte Nase, das sich bei allgemeinen Anwendern großer Beliebtheit erfreut, für das es aber nicht genügend wissenschaftliche Unterstützung gibt. Daher sollten Sie immer Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie es versuchen, um unnötige Nebenwirkungen zu vermeiden.

Aufgrund seiner alkalischen Natur kann Apfelessig dazu beitragen, Schleim in den Atemwegen aufzulösen, um eine verstopfte Nase zu lindern und die normale Atmung wiederherzustellen. Darüber hinaus werden ihm antimikrobielle Eigenschaften zugeschrieben, die dabei helfen können, Ihre Nase von innen zu reinigen.

All dies sind jedoch nur suggerierte Vorteile, für die es keine verlässlichen Beweise gibt.

Im Gegenteil: Apfelessig ist wissenschaftlich bekanntermaßen eine milde Säure, die für den direkten Gebrauch nicht sicher ist.

Viele Menschen tränken Wattestäbchen oder Papiertücher in Apfelessig, um sich damit die Nase zu reinigen. Dies kann die empfindliche Haut in den Nasengängen schädigen und wird dringend nicht empfohlen. Ebenso ist das Spülen der Nase mit Apfelessig ein Tabu.

Eine weniger riskante Lösung besteht darin, ein paar Tropfen dieser wirksamen Flüssigkeit in ein Dampfbad zu geben. Es gibt jedoch einfachere und sicherere Mittel zur Beseitigung einer verstopften Nase als die Verwendung von Apfelessig.

letztes Wort

Eine verstopfte Nase erschwert nicht nur das Atmen, sondern kann auch Ihr Sprechen und Hören beeinträchtigen und auf lange Sicht sogar Ihren Schlaf stören.

Die Vermeidung abschwellender Allergene sowie geeignete Selbstpflegemaßnahmen können bei der Bewältigung der Erkrankung hilfreich sein. Wenn die Symptome trotz angemessener häuslicher Pflege anhalten oder sich verschlimmern, kann jedoch medizinische Hilfe erforderlich sein.

Weiterlesen Weiterlesen
Verstopfte Nase: Ursachen, Symptome, Diagnose und Behandlung

Sie können auch mögen