Was verursacht eine verstopfte Nase und wie wird man eine verstopfte Nase los?

Verstopfte Nase

Bekannt verstopfte Nase Aus medizinischer Sicht handelt es sich um eine verstopfte Nase. Eine verstopfte Nase ist eine Verstopfung der Nase aufgrund einer Schwellung des Gewebes in den Nasengängen.

Diese Schwellung entsteht durch eine Entzündung (Rhinitis) in den Blutgefäßen. Es verursacht eine Ansammlung von Schleim und damit Atembeschwerden.

Eine verstopfte Nase kann mit einer übermäßigen Schleimsekretion einhergehen, bekannt als Laufende Nase. Schleimausfluss im Rachen (Postnasaler Tropf) kann zu Halsschmerzen führen undHusten.

Was verursacht eine verstopfte Nase und wie man eine verstopfte Nase beseitigt – %categories

Verschiedene Personen haben unterschiedliche Wahrnehmungen einer verstopften Nase. Dazu gehören ein Gefühl der Nasenfülle oder ein verminderter Luftstrom. Es ist wichtig zu verstehen, wie der Patient jede Stauungsdiagnose wahrnimmt.

Kann sein Stau Die Nase ist akut oder fixiert (chronisch). Die Dauer des Problems hängt von den zugrunde liegenden Ursachen ab.

Bei Säuglingen kann eine verstopfte Nase beim Füttern zu Atembeschwerden führen.

Bei Kindern und Erwachsenen verursacht es jedoch nicht immer ein ernsthaftes Problem, sondern kann sehr ärgerlich sein.

Ursachen einer verstopften Nase

Was verursacht eine verstopfte Nase und wie man eine verstopfte Nase beseitigt – %categories

Eine verstopfte Nase kann mehrere Ursachen haben, darunter die folgenden:

  • Empfindlichkeit wie Heuschnupfen
  • Grippe
  • Erkältung
  • Exposition gegenüber Reizstoffen wie Rauch oder der Staub
  • allergischer Schnupfen
  • vasomotorische Rhinitis
  • Nebenhöhleninfektion
  • Extrem trockene oder kalte Umgebung
  • Cluster-Kopfschmerz
  • Migräne
  • hormonelles Ungleichgewicht
  • heißes Essen
  • Druck nervös
  • Schilddrüsenprobleme
  • einige Arzneimittel gegen Bluthochdruck, Krampfanfälle, Depression Prostatavergrößerung, erektile Dysfunktion etc.
  • Ungeklärte Anwendung von rezeptfreien Medikamenten wie abschwellenden Nasensprays oder -tropfen (Arzneimittel Rhinitis)
  • Schwangerschaft
  • Alkohol trinken
  • Strukturelle Anomalien wie Polypen oder ein abweichendes Septum
  • Drogenkonsum in der Freizeit
  • Tumore in der Nasenhöhle
  • adenoide Gewebevergrößerung
  • Angeborene Stenose (Gallengangstenose und Gallengangsatresie) beim Neugeborenen
  • es verursacht Mittelohrentzündung وAsthma Auch verstopfte Nase, die zu:
    • Dein Schlaf ist gestört
    • Schlafapnoe verursachen
    • Druck im Ohr verursachen
    • Verursacht einen vorübergehenden Hörverlust

Dies sind zwar die häufigsten Ursachen, die dazu führen, dass verstopfte Nase Es wird empfohlen, für eine korrekte und angemessene Diagnose einen Arzt aufzusuchen.

Anzeichen und Symptome einer verstopften Nase

Was verursacht eine verstopfte Nase und wie man eine verstopfte Nase beseitigt – %categories

Eine verstopfte Nase kann als Symptom der Grunderkrankung auftreten.

Eine verstopfte Nase und übermäßige Sekretion von dünnem, klarem Schleim sind häufige Symptome einer verstopften Nase.

Grüner oder gelber Schleimausfluss weist auf eine bakterielle Infektion hin. In einem solchen Fall müssen Sie Ihren Arzt aufsuchen, damit er die entsprechenden Antibiotika verschreiben kann.

Sekundäre Symptome können bei der effektiven Diagnose der zugrunde liegenden Ursache einer verstopften Nase helfen. Zu diesen Symptomen gehören:

Diagnose einer verstopften Nase

Normalerweise kann die Ursache(n) einer verstopften Nase anhand von Symptomen und einer einfachen Untersuchung des Naseninneren festgestellt werden.

Manchmal sind andere Tests wie eine Nasenkultur, ein Nasenabstrich auf Eosinophile und eine Nasenbiopsie erforderlich.

Wenn das Problem chronisch ist (wenn die Symptome länger als 6 Wochen anhalten), müssen Sie möglicherweise einen HNO-Arzt aufsuchen. Sie können zusätzliche Tests erfordern, die Folgendes umfassen können:

  • Allergietests (Skin-Prick-Tests)
  • Bluttests
  • Nasenendoskopie (mit einem flexiblen Teleskop, um in die Nase zu schauen)
  • Änderungen des Lebensstils zur Linderung von verstopfter Nase

Diese Änderungen des Lebensstils können Linderung bei einer verstopften Nase bieten:

  • Halten Sie Ihren Kopf erhöht, sitzen Sie aufrecht und schlafen Sie mit erhobenem Kopf. Die Beschwerden nehmen aufgrund von Staus im Liegen zu.
  • Nehmen Sie Vitamin-C-reiche Lebensmittel in Ihre Ernährung auf, um eine Steigerung zu erreichen deine immunfähigkeit.
  • Trinken Sie warme Hühnersuppe, da sie hilft, Schleim zu lösen und Entzündungen des Gewebes zu reduzieren, das für Staus verantwortlich ist.
  • Erhöhen Sie Ihre Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren, da diese helfen, Entzündungen zu reduzieren.
  • Vermeiden Sie Allergene, die die Stauung verschlimmern können.
  • Verzehren Sie kein Getreide, Zucker, Milchprodukte und stärkehaltiges Gemüse, da diese die Schleimproduktion erhöhen und eine verstopfte Nase verursachen können.
  • Verwenden Sie Nasenstreifen, um das Öffnen der Nasengänge zu erleichtern, um Verstopfungen zu lindern und die Schlafqualität zu verbessern.
  • Schwimmen Sie nicht in gechlorten Pools, da Chlor die Nasenwege reizen kann.
  • Lassen Sie Ihren Körper einige Tage ruhen, um eine schnelle Genesung zu unterstützen.
  • Reduzieren oder vermeiden Sie den Alkoholkonsum.
Lesen Sie auch:  Hausmittel gegen Halsschmerzen

Möglichkeiten, eine verstopfte Nase zu lindern

Eine verstopfte Nase kann mit folgenden Hausmitteln behandelt werden:

Was verursacht eine verstopfte Nase und wie man eine verstopfte Nase beseitigt – %categories

1. Befeuchte deinen Körper

Erhöhen Sie Ihre Flüssigkeitsaufnahme, um den Schleim zu verdünnen, um eine leichtere Ausscheidung zu ermöglichen und zu verhindern, dass er die Nasengänge verstopft. Das Entfernen von übermäßigem Schleim ist wichtig, da sich die Nebenhöhlen füllen können, was zu postnasalen Tropfen und anderen Problemen führen kann.

2. Tragen Sie eine warme Kompresse auf

um verstopfte Nase zu lindern, Legen Sie ein warmes Handtuch Oder drücken Sie auf Nase und Stirn.

3. Dampfinhalation

Das Einatmen des Dampfes hilft, den Schleim zu lösen, damit er leicht ausgestoßen werden kann. Erleichtert verstopfte Brust und Nase. Es kann auch helfen, die Atemwege zu schmieren.

Führen Sie zweimal täglich Dampfinhalationen durch. Dampf kann auch mit einem Dampfbad inhaliert werden.

Befolgen Sie beim Einatmen des Dampfes Vorsichtsmaßnahmen, um Verbrennungen zu vermeiden. Es wird empfohlen, dass Kinder unter 12 Jahren, schwangere Frauen und Patienten mit Bluthochdruck, Herzproblemen oder Erkrankungen des Nervensystems keinen Dampf einatmen.

4. Verwenden Sie einen Luftbefeuchter

Verwenden Sie in Innenräumen, insbesondere nachts, einen kühlen Verdampfer oder Luftbefeuchter, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Dies hilft bei der Verdünnung des Schleims und erleichtert das Atmen.

Vermeiden Sie die Verwendung von Heißwasserverdampfern, insbesondere in der Nähe von Kindern, da heißes Wasser die Haut verbrennen kann.

5. Vermeiden Sie das Rauchen

Die Exposition gegenüber Tabakrauch hat einen negativen Einfluss auf eine verstopfte Nase. Tabakrauch wirkt reizend und verstärkt Nervenentzündungen. Dies führt zu einer Überproduktion von Schleim, was die verstopfte Nase noch verstärkt.

6. Verwenden Sie Nasensprays mit Kochsalzlösung

Zur Linderung von Stauungen können in regelmäßigen Abständen Kochsalzpräparate in Form von Sprays, Nebeln oder Tropfen verwendet werden. Es reduziert Entzündungen und verdünnt den Schleim.

Kochsalzsprays können rezeptfrei gekauft oder zu Hause hergestellt werden. Verwenden Sie diese Salzwassersprays drei bis vier Mal täglich für 3 Tage, gefolgt von 3 Tagen Sprühen.

7. Inhalation von ätherischen Ölen

kann helfen Verwendung von ätherischen Ölen Als Dampfinhalator oder in Saunen zugesetzt, um Staus zu lindern. essentielle Öle Zu den verwendbaren gehören:

Ätherisches Eukalyptusöl:

Cineol, der Wirkstoff im ätherischen Eukalyptusöl, lindert Verstopfungen, indem es die zugrunde liegende Ursache behandelt. Es wurde zur Behandlung von Atemwegserkrankungen wie z Asthma وSchnupfen Erkrankung Chronisch obstruktive Lungenerkrankung.

Mehrere Studien haben gezeigt, dass Cineol zur Behandlung von Patienten mit Bronchitis Atheismus. Wo es die Frequenz deutlich reduziert Husten nach 4 Tagen.

Pfefferminz Öl:

Pfefferminzblätter werden verwendet, um ätherisches Pfefferminzöl durch Wasserdampfdestillation zu gewinnen. Dieses Öl kann helfen Hustenlinderung reduzieren den Schleimspiegel, behandeln Asthma, Erkältungen, Grippe undBronchitis.

Das Öl hat krampflösende und antiseptische Eigenschaften und kann als Dampfinhalator verwendet, topisch aufgetragen oder in Badewasser gemischt werden.

Lesen Sie auch:  Ohrenschmerzen: Ursachen, Behandlung und wann man einen Arzt aufsuchen sollte

8. Verwenden Sie ein Dampfpeeling

Vapor Rub ist bei Eltern sehr beliebt, da es Babys von Stauungen, Husten und Schlafstörungen aufgrund von Infektionen der oberen Atemwege lindert.

Beim Vergleich von behandelten Dampfpeelings erwiesen sich Dampfpeelings als am effektivsten, um Linderung und letztendlich einen erholsamen, ununterbrochenen Schlaf zu bieten.

9. Verzehr von Heilpflanzen

Kann benutzen Ingwer والثوم Wegen ihrer krampflösenden und antiviralen Eigenschaften zur Linderung von Staus. Sie werden auch zur Behandlung von Erkältungen verwendet, die Symptome wie verstopfte Nase, Husten und Halsschmerzen verursachen.

Verbrauchen Ingwer والثوم als unnatürliche Behandlung und nicht durch ausreichende wissenschaftliche Beweise gestützt.

10. Verwenden Sie entzündungshemmende Nasensprays

Viele rezeptfreie entzündungshemmende Sprays können für nasale und andere rezeptfreie Mittel in Betracht gezogen werden, um eine ausreichende Linderung zu erzielen. Diese Sprays sind sicher, machen nicht süchtig und sind effektiver als nasale Kochsalzlösung allein.

Entzündungshemmende Sprays wirken jedoch langsam und können 4-6 Wochen regelmäßiger Anwendung für eine optimale Linderung erfordern.

11. Verwendung rezeptfreier Medikamente

Abschwellende Mittel und Antihistaminika können eine verstopfte Nase lindern. Ein abschwellendes Mittel reduziert die Schwellung des Nasengewebes und kann auch die Blutgefäße verengen, die zur Schwellung beitragen.

Antihistaminika können helfen, die Schleimproduktion zu verhindern und Schwellungen über einen längeren Zeitraum zu reduzieren.

Diese Medikamente sind nur sinnvoll, wenn die Rhinitis und die Schwellung das Ergebnis einer echten Allergie sind. Eine Kombination aus abschwellenden Mitteln und Antihistaminika kann die besten Ergebnisse erzielen.

Wenn das Problem weiterhin besteht, suchen Sie einen Arzt auf.

Komplikationen im Zusammenhang mit verstopfter Nase

Was verursacht eine verstopfte Nase und wie man eine verstopfte Nase beseitigt – %categories

  • Eine verstopfte Nase nimmt nachts zu und kann Atemprobleme verursachen, die Ihren Schlaf stören können.
  • Es kann Ihre Sprache und Ihr Gehör beeinträchtigen.
  • Schleimdrainage kann Ihre Ohren beeinträchtigen und eine Infektion verursachen, indem Sie die Eustachische Röhre anschließen.
  • Eine Sinusitis kann sich aufgrund einer Verstopfung der Gänge von der Nase zu den Nebenhöhlen entwickeln.

Wie lange dauert eine verstopfte Nase?

Die Dauer der Nasenverstopfung hängt von ihrer Ursache ab. Wenn die Ursache eine bakterielle oder virale Infektion ist, wird die verstopfte Nase mit der Infektion in 5-10 Tagen abklingen. Wenn es auf eine Allergie zurückzuführen ist, kann die Stauung länger dauern.

Warum kommt es nachts häufiger zu einer verstopften Nase?

beim hinlegen zeit Schlaf , Blut fließt in Richtung Nase und steigt zum Kopf, was zu einer stärkeren Schwellung der Blutgefäße und des Gewebes im Nasengang führt. Eine Entzündung des Nasengewebes und der Blutgefäße führt zu schweren Entzündungen.

Im Stehen ist der Blutfluss zu diesen Blutgefäßen aufgrund der Schwerkraft geringer.

Eine verstopfte Nase in der Nacht kann durch Sodbrennen verschlimmert werden. saurer Reflux Es tritt häufiger bei Säuglingen, Kleinkindern und übergewichtigen Erwachsenen auf.

Menschen mit saurem Reflux erleben häufig einen Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre, wenn sie sich hinlegen, aufgrund des Rückstoßes der Schwerkraft. Die Säure reizt den Rachenraum und in den Nasengängen können Beschwerden auftreten, da die beiden miteinander verbunden sind.

Um dieses Problem zu reduzieren, füttern Sie Babys und Kinder mit dem Kopf in einer erhöhten Position. Bei Erwachsenen sollten Mahlzeiten mindestens zwei Stunden vor dem Zubettgehen vermieden werden.

Ist eine Nasenspülung gegen eine verstopfte Nase wirksam?

Nasenspülung ist das Waschen der Nasenhöhle. Dies hilft, den Schleim zu verdünnen und entzündliche Proteine, Reizstoffe, Bakterien und Allergene aus den Nasengängen zu entfernen.

Nasenspülung ist zusammen mit anderen Behandlungen eine ayurvedische Praxis und wird häufig zur Behandlung von Infektionen der oberen Atemwege verwendet. Es wird auch häufig in der klinischen Praxis empfohlen. Es kann bei der Behandlung von Allergien, Erkältungen und Nebenhöhlenentzündungen helfen.

Lesen Sie auch:  Behandlung und Vorbeugung einer Kehlkopfentzündung durch HNO

In den von Experten erstellten Leitlinien zur Behandlung von Atemwegsinfektionen wird die Nasenspülung jedoch nur ganz kurz erwähnt.

Die Nasenspülung wurde von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) als sichere Praxis eingestuft, aber Nasenspülgeräte wie Druckfläschchen und Kolbenspritzen sollten mit Vorsicht verwendet werden, um das Risiko einer Infektion zu vermeiden. Das Gerät muss vor der Verwendung sterilisiert werden.

Es wird empfohlen, Kochsalzlösung zu verwenden, um Reizungen zu vermeiden. Stellen Sie sicher, dass die Mischung das richtige Salzgleichgewicht hat.

Viele Produkte sind mit der richtigen Salzbalance vorgefertigt. Andere Produkte liefern Pakete mit der richtigen Menge Salz gemischt mit der richtigen Menge an sterilem Wasser; Eine Wegbeschreibung ist immer im Produktpaket enthalten. Leitungswasser sollte nur dann verwendet werden, wenn es abgekocht und abgekühlt wurde.

Konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie eine Nasenspülung durchführen, insbesondere wenn Sie ein schwaches Immunsystem haben.

Wie kann ich einer verstopften Nase vorbeugen?

Durch einen gesunden Lebensstil kann einer verstopften Nase vorgebeugt werden. Kommen Sie nicht in engen Kontakt mit infizierten Personen und vermeiden Sie es, Speisen oder Getränke mit ihnen zu teilen.

Hände richtig waschen und desinfizieren. Dies trägt dazu bei, Sie vor krankheitserregenden Keimen zu schützen. Vermeiden Sie Allergene, die zu Verstopfungen führen können, und verwenden Sie bei trockenem Wetter Feuchtigkeitscremes.

Ist eine verstopfte Nase mit einer Schwangerschaft verbunden?

Das vorherrschende Problem der verstopften Nase während der Schwangerschaft ist bekannt als Schnupfen während der Schwangerschaft (granulomatöse Rhinitis). Dies kann auf hormonelle Schwankungen während der Schwangerschaft zurückzuführen sein.

Die Häufigkeit von Rhinitis während der Schwangerschaft steht nicht in Zusammenhang mit vorangegangenem Asthma oder Allergien. Dieses Problem ist normalerweise während des dritten Trimesters der Schwangerschaft schlimmer.

Die Stauung kann nach der Geburt mehrere Wochen andauern und löst sich normalerweise von selbst auf.

Wann gehen Sie zum Arzt?

Suchen Sie medizinische Hilfe auf, wenn eine verstopfte Nase einhergeht mit:

  • Schwellung der Augen أو Gesicht أو Englisch
  • verschwommene Sicht
  • Halsentzündung
  • gelbe oder weiße Flecken auf Mandeln
  • farbiger Schleimausfluss
  • Schleimausfluss oder aus der Nase
  • hohe Temperatur
  • keuchend
  • Atembeschwerden
  • blutiger Schleim
  • blauer Hautton
  • Kopfschmerzen
  • Schmerzen um Augen, Wangen oder Oberkiefer

Sie sollten einen Arzt aufsuchen, wenn Sie nach einer Kopfverletzung deutlichen Ausfluss oder Schmerzen in den Nebenhöhlen verspüren. Dies kann auf schwerwiegende Probleme wie Liquoraustritt, Gehirnerschütterung und gebrochene Gesichts-/Schädelknochen hinweisen.

Babys können nicht gut durch den Mund atmen. Es ist notwendig, in den ersten zwei Lebensmonaten zu atmen. Suchen Sie sofort medizinische Hilfe auf, wenn Ihr Baby, das nicht älter als zwei Monate ist, eine verstopfte Nase hat und Schwierigkeiten beim Atmen oder Füttern hat.

Was Ihr Arzt Sie möglicherweise fragen wird:

  • Seit wann leiden Sie unter diesen Problemen?
  • Welche Symptome haben Sie?
  • Haben Sie rezeptfreie Medikamente eingenommen, welche Art und wie lange?
  • Leiden Sie unter Schlafstörungen?

Was Sie Ihren Arzt fragen könnten:

  • Wie lange wird das Problem andauern?
  • Was sind die Ursachen für meinen Stau?
  • Kann ich verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen oder Hausmittel zur Behandlung anwenden?
  • Welche Behandlungen kann ich sicher für mein Kind mit verstopfter Nase anwenden?

letztes Wort

Eine verstopfte Nase ist oft ein Symptom von Erkrankungen wie z Sinusitis oder Erkältung und bessert sich, sobald die Infektion behandelt ist. Eine anhaltende verstopfte Nase sollte von einem Arzt untersucht werden, um die zugrunde liegende Ursache zu bestimmen und entsprechend zu behandeln.

Sie können auch mögen