Operation des gebeugten Plattfußes: Tipps zur Vorbereitung, Risiken und Genesung

Jeder Vierte leidet unter Plattfüßen, was zu Fußschmerzen und Bewegungsschwierigkeiten führt und die Fähigkeit des Einzelnen, ein normales Leben zu führen, beeinträchtigen kann, was dazu führt, dass er manchmal auf eine Plattfußoperation oder eine sogenannte Plattfußoperation zurückgreift. Wenn der Fuß flach auf dem Boden steht und die Person mit dem gesamten Fuß zur Bodenoberfläche zeigt, ohne die natürliche Krümmung des menschlichen Fußes. In einigen dieser Fälle kann es sein, dass sie ihr ganzes Leben lang keine Probleme haben, also auch nicht auf diese Operation zurückgreifen.

Beim gebeugten Plattfuß handelt es sich um eine Fußdeformität, bei der sich das Fersenbein nach außen beugt, während gleichzeitig das seitliche Fußgewölbe nach innen fällt. Die häufigsten Ursachen für einen Plattfuß im Beugebereich sind Übergewicht, falsches Schuhwerk und mangelnde Bewegung. Auch eine Schädigung der Tibialis-posterior-Sehne kann zu dieser Deformität beitragen.

Darüber hinaus ist die Wahrscheinlichkeit, dass Frauen in der Mitte der Arbeit einen Plattfuß entwickeln, dreimal so hoch wie bei Männern. Schmerzen und Schwellungen an der Fußinnenkante und am Innenknöchel – insbesondere bei Belastung – sind typische Symptome eines Senkfußes.

Im Anfangsstadium hilft die Verwendung einer medizinischen Einlage und statischer Fußübungen, die Fußbänder zu stärken. Sind herkömmliche Therapiemaßnahmen ausgeschöpft, stehen mehrere chirurgische Eingriffe zur Verfügung. Den genauen Umfang der Operation legt der Arzt nach einer klinischen und diagnostischen Untersuchung mit dem Patienten fest. Zu den möglichen chirurgischen Eingriffen gehören die Neupositionierung des Knochens (Osteotomie) oder die Implantation der hinteren Schienbeinsehne.

Was ist ein Plattfuß?

Ein typischer Fuß sollte eine Wölbung haben, damit die Fußmitte beim Stehen den Boden nicht berührt. Plattfüße treten auf, wenn das Fußgewölbe zusammenbricht oder fällt. Es kann sich in der Kindheit entwickeln oder später im Leben als Erwachsener entwickeln.

Operation des gebeugten Plattfußes: Tipps zur Vorbereitung, Risiken und Genesung – %categories

Plattfüße haben viele Ursachen, die von der Genetik bis zum Trauma reichen Zuckerkrankheit. Der Zustand kann in einem oder beiden Füßen auftreten. Plattfüße können sich allmählich bis zu dem Punkt verschlimmern, an dem Sehnen oder Bänder gedehnt, gerissen oder gerissen werden.

Prävention und Behandlung können die Wahrscheinlichkeit zusätzlicher Fußprobleme wie z Arthritis Tumore, Hammer und verdickte Hautläsionen.

In vielen Fällen können Plattfüße mit einem nicht-chirurgischen Ansatz behandelt werden. Eine chirurgische Behandlung wird in Betracht gezogen, wenn eine konservative Behandlung keinen Nutzen bringt.

Welche Probleme sind mit Plattfüßen verbunden?

Operation des gebeugten Plattfußes: Tipps zur Vorbereitung, Risiken und Genesung – %categories

Plattfüße können aufgrund des Drucks auf Ihre Knöchel und Knie Verletzungen an Füßen und Beinen verursachen. kann verursachen Knieschmerzen Plantarfasziitis uAchilles tendonitis und Schienbeinkanten.

Plattfüße können auch die Bewegung Ihrer Füße und Knöchel verzerren. Die Füße dienen als Fundament deines Körpers. Wenn sich die Basis ändert, kann alles über dem Fundament geändert werden.

Wenn sich Ihr Fußgewölbe abflacht, ändert sich die Bewegung Ihrer Knöchel, was wiederum die Bewegung Ihrer Knie verändern und Schmerzen in diesen Gelenken verursachen kann.

Lesen Sie auch:  Rheumatoide Arthritis bei Kindern: Arten, Symptome und Behandlung

Die Plantarfaszie ist ein Gewebeband, das unter Ihrem Fuß von der Ferse bis zu den Zehen verläuft. Eine Entzündung dieser Gewebegruppe wird als Plantarfasziitis bezeichnet. Menschen mit Plantarfasziitis klagen oft über Fersenschmerzen. Wenn Sie Plattfüße haben, kann sich die Plantarfaszie dehnen und Schmerzen in der Ferse verursachen.

Bei Plattfüßen gibt es mehr Bewegung im Mittelfußbereich, auch Mittelfuß genannt. Die Achillessehne kompensiert diese erhöhte Bewegung, indem sie härter arbeitet und manchmal auch schwerer wird. Dieser Zustand wird als Achillessehnenentzündung bezeichnet.

Wenn der Bogen fällt, erhöht sich der Druck auf Ihre Beine und wirkt sich auf Ihr Bein aus. Shin Splints verursachen unerträgliche Schmerzen an der Vorderseite Ihres Unterschenkels. Shin Splints treten am häufigsten bei Sportlern mit flachen Beinen auf, insbesondere bei Läufern.

Was sind die medizinischen Behandlungen für Plattfüße?

Die meisten Kinder mit Plattfüßen erben ihren Fußtyp von einem Familienmitglied. Ihre Füße sind flexibel und können mit Schuheinlagen behandelt werden, die speziell für ihre spezifischen Füße entwickelt wurden. Diese werden als maßgefertigte Orthesen bezeichnet.

Zahnspangen, Stützschuhe, Dehnungen, Übungen und Operationen sind weitere Behandlungsformen.

Für Erwachsene stehen nicht-operative Behandlungsoptionen zur Verfügung. Zu diesen Optionen gehören individuell geformte Einlagen, Physiotherapie, Medikamente, Aktivitätsmodifikation, Zahnspangen und orthopädische Schuhe.

Es kann ein Punkt kommen, an dem diese konservativen Behandlungen erschöpft sind und keine Linderung mehr bringen. Zu diesem Zeitpunkt kann eine chirurgische Behandlung eine Option sein.

Was ist eine Plattfußchirurgie?

Operation des gebeugten Plattfußes: Tipps zur Vorbereitung, Risiken und Genesung – %categories

Die Plattfußchirurgie ist ein komplexer Eingriff und bezieht sich auf die Rekonstruktion des Fußes, um ein stützendes Fußgewölbe zu schaffen. Normalerweise wird jeweils ein Fuß gedreht.

Die Operation umfasst eine Kombination von chirurgischen Eingriffen zur Wiederherstellung von Bändern, Sehnen und deformierten Knochen des Fußes. Die Wiederherstellung kann Schmerzen lindern und dem Patienten helfen, zu einer aktiven Lebensqualität zurückzukehren.

Wann ist eine Senkfußoperation notwendig?

Manchmal lindern nicht-chirurgische Optionen schmerzende Füße bei Erwachsenen und Kindern nicht. Wenn Schmerzen und Schwellungen Ihre Lebensqualität beeinträchtigen, kann eine Operation angezeigt sein. Eine Operation kann auch eine Option sein, wenn die Schmerzen anhaltend sind oder Ihre Gehfähigkeit einschränken.

Wenn das Kind ungewöhnlich zu gehen scheint und nicht-chirurgische Optionen nicht helfen, kann eine Operation die nächste Option sein. Erkundigen Sie sich regelmäßig beim Arzt nach dem Fußwachstum Ihres Kindes, um sicherzustellen, dass seine Füße auf dem richtigen Weg wachsen.

Eine Operation wird normalerweise als „letzter Ausweg“ angeboten. Wenn die konservative Behandlung fehlschlägt, erwägen Sie sorgfältig eine chirurgische Korrektur, um eine Verschlechterung der Deformität zu vermeiden.

Welche Schritte werden vor Beginn der Operation unternommen?

Bevor die Operation durchgeführt wird, müssen eine Reihe von Schritten durchgeführt werden.

Der Arzt erhält eine vollständige Anamnese. Die Anamnese sollte das Vorhandensein und den Ort des Schmerzes, Intensität, Zeitpunkt, funktionelle Probleme und mildernde oder verschlimmernde Faktoren umfassen. Der Arzt wird Ihnen verschiedene Fragen stellen:

  • An welchen Freizeitaktivitäten nehmen Sie teil?
  • Was sind Sie vom Beruf? - Was machen Sie beruflich?
  • Hatten Sie bereits ein Trauma oder eine Fußoperation?
  • Welche Art von Schuhen trägst du?
  • bist du Diabetiker؟
  • Leidet Ihr Kind an einem neurologischen Defizit?
  • Gab es Komplikationen während der Geburt?
Lesen Sie auch:  Was verursacht Knieschmerzen und wie man sie behandelt

Der Arzt wird Ihren Gang untersuchen, um Gang, Gelenkbewegung und Knochenstruktur zu beurteilen. Der Arzt wird Ihre Füße und Schuhe auf übermäßige Schäden untersuchen.

Bildgebende Verfahren wie Röntgen, MRT oder CT-Scans können durchgeführt werden. Diese sind notwendig, um die Struktur der Knochen, Bänder und Sehnen des Fußes zu beurteilen. Sie können dem Chirurgen dabei helfen, die geeigneten chirurgischen Eingriffe zu bestimmen.

Welche Schritte werden bei der chirurgischen Rekonstruktion von Plattfüßen unternommen?

Zur operativen Behandlung von Plattfüßen gibt es eine Vielzahl von Methoden. Die Plattfuß-Rekonstruktionsoperation wird auf Ihren Fußtyp zugeschnitten.

Die Operation wird normalerweise unter Vollnarkose durchgeführt, einschließlich Injektionen in den Fuß, um den Bereich zu betäuben und Schmerzen nach der Operation zu lindern.

Die Sehne, die hauptsächlich an der Entstehung von Plattfüßen beteiligt ist, ist die hintere Schienbeinsehne. Wenn diese Sehne durch Plattfüße beschädigt wird, kann sie rekonstruiert werden, indem sie durch eine andere Sehne in Ihrem Fuß ersetzt wird.

Die hintere Schienbeinsehne über dem Spann wird dann entfernt und durch eine andere Sehne ersetzt, die so genannte Flexor hallux valgus-Sehne (FDL).

Das Fersenbein kann auch verstärkt werden, um bei einem Verfahren, das als Osteotomie bezeichnet wird, einen Bogen zu bilden. Im Fersenbein wird ein Schnitt gemacht, damit es in eine geeignete Position gebracht und mit einem Metallnagel oder Klammern befestigt werden kann.

Der Chirurg kann auch eine Metallplatte auf den Fuß legen, um einen größeren Bogen zu schaffen.

Manchmal werden Osteotomien durchgeführt, indem der zusätzliche Knochen in Ihrem Fuß entfernt wird, der die Plattfüße verursacht. Dies wird als Exzisionsoperation der Karpalkoalition bezeichnet. Knochen und Knorpel werden entfernt und durch Muskel- oder Fettgewebe ersetzt.

Bei schweren Plattfüßen und erheblichen Deformitäten kann eine Gelenkversteifung erforderlich sein. Das Ziel dieser Operation ist es, die Bewegung in Ihren Gelenken einzuschränken. Die Idee ist weder Bewegung noch Schmerz.

Die Knochen werden in eine richtige Position verschmolzen und mit Schrauben, Klammern, Heftklammern oder Platten gehalten. Ihr Eingriff wird vorher von Ihrem Chirurgen ausführlich besprochen.

Die Genesung dauert normalerweise 6-12 Wochen. Während dieser Zeit können Sie weder Gewicht tragen noch gehen.

Was sind einige wichtige Tipps zur Genesung nach der Operation?

  • Heben Sie Ihren Fuß so weit wie möglich über Ihr Herz, um die Schwellung zu kontrollieren. Lassen Sie Ihr Bein nicht nach unten hängen.
  • Halten Sie Ihren Gipsverband oder Ihre Schuhe sauber, trocken und intakt, um Infektionen vorzubeugen.
  • Folgen Sie den Anweisungen des Chirurgen.
  • Drücken oder laufen Sie nicht auf Ihrem chirurgischen Fuß, bis Sie von Ihrem Chirurgen dazu aufgefordert werden.
  • Vermeiden Sie das Rauchen, um Komplikationen bei der Genesung zu vermeiden.
  • Legen Sie Eis hinter Ihr Knie, um Schwellungen zu reduzieren.
  • Folgetermine rechtzeitig wahrnehmen.
  • Nehmen Sie wie empfohlen Schmerzmittel ein, um die Schmerzen zu kontrollieren.
  • Nehmen Sie, falls von Ihrem Chirurgen verordnet, Antibiotika ein, um Infektionen vorzubeugen.
  • Stellen Sie einen Fahrer ein, wenn Ihr rechter Fuß operiert wird.
  • Physiotherapie kann für das richtige Gangtraining und für die Schulung im richtigen Gebrauch von Krücken nützlich sein.
  • Ruhen Sie sich so viel wie möglich aus.
  • Investiere in eine wiederverwendbare Duschhaube, die du in deiner örtlichen Drogerie kaufen kannst. Dadurch wird verhindert, dass die Bandagen und/oder die Schiene nass werden.
  • Bereiten Sie Ihr Zuhause so vor, dass es sich nach der Operation wohlfühlt, und halten Sie alles griffbereit.
  • Wenn Ihr Haus zwei Stockwerke hat, bereiten Sie die erste Ebene so vor, dass Sie die meiste Zeit damit verbringen.
Lesen Sie auch:  Ursachen von kalten Füßen mit Hausmitteln

Welche Risiken und Komplikationen sind mit einer Plattfußoperation verbunden?

Nach der Rekonstruktion des Plattfußes können Komplikationen auftreten. Es ist wichtig, dass Ihr Chirurg Sie über alle Möglichkeiten informiert, die nach der Operation auftreten können, und wie sie angegangen werden können.

Zu den Komplikationen gehören unter anderem:

  • Knocheninfektion
  • Hautinfektion
  • lang anhaltende Schmerzen
  • übermäßige Schwellung
  • Blutblasen
  • starkes Bluten
  • Ein Blutgerinnsel im Bein
  • verzögerte Genesung
  • verzögerte Knochenheilung
  • Falsche Knochenfusion
  • Nervenverletzung
  • Wiederholung
  • dicker Schreck
  • Tetanus
  • Hardwarefehler

Einige Komplikationen können mit Medikamenten, Knochenstimulanzien, topischer Therapie oder Injektionen behandelt werden.

Bei schwerwiegenderen Komplikationen kann eine Revisionsoperation die einzige Option sein. Eine Revisionsoperation bei Plattfüßen sollte eine verbleibende Deformität, falls vorhanden, behandeln, anhaltende Gelenkschmerzen behandeln und die Kraft und das Gleichgewicht in Fuß und Knöchel wiederherstellen. (5)

Was sind die vorgeschlagenen nicht-chirurgischen Behandlungen?

Operation des gebeugten Plattfußes: Tipps zur Vorbereitung, Risiken und Genesung – %categories

Zur Linderung und Vorbeugung von Plattfußschmerzen stehen verschiedene konservative, nicht chirurgische Behandlungen zur Verfügung:

  • Orthesen oder individuell geformte Einlagen können das Fußgewölbe stützen und verhindern, dass der Mittelfußknochen abfällt, wodurch Schmerzen und Schwellungen verhindert werden.
  • Das Sprunggelenk kann kontrolliert und stabilisiert werden, wenn sich die Plattfüße zu weit bewegt haben, um dieses Gelenk zu beeinträchtigen.
  • Dehnungs- und Kräftigungsübungen können helfen, das Gleichgewicht und die Stabilität von Gelenken und Geweben aufrechtzuerhalten und Schmerzen vorzubeugen.
  • Physiotherapie kann Möglichkeiten bieten, Schmerzen zu lindern, wie Ultraschalltherapie und Kryotherapie (Eistherapie)
  • Stützende orthopädische Schuhe können Ihre Füße stützen und das Fundament Ihres Körpers stabilisieren.
  • Entzündungshemmende Medikamente und Kortikosteroid-Injektionen können Schmerzen und Schwellungen lindern.

Wann sollte ich nach der Operation einen Arzt aufsuchen?

Normalerweise sehen Sie den Chirurgen innerhalb einer Woche nach der Operation. Der Arzt wird Ihre Einschnitte und Ihren Fuß und Ihr Bein beurteilen.

Der Chirurg wird Ihr Bein auf Entzündungen und Blutgerinnsel sowie auf eine ordnungsgemäße Wundheilung und Schwellung untersuchen. Der Verband wird gewechselt und der Gips, die Schiene oder der Stiefel werden neu angelegt.

letztes Wort

Einige Patienten haben möglicherweise keine Schmerzen durch Plattfüße. Dieser Zustand kann sich jedoch mit der Zeit verschlimmern und zu Schmerzen führen. Es ist wichtig, Plattfüße frühzeitig zu erkennen, um Maßnahmen zu ergreifen, um Schmerzen und weitere Deformitäten zu verhindern.

Die konservative Behandlung schmerzhafter Plattfüße sollte erschöpft sein, bevor eine Operation in Erwägung gezogen wird. Wenn nicht-chirurgische Behandlungen die Symptome nicht lindern und sich die Deformität verschlimmert, können Sie einen tieferen Blick auf die Operation werfen. Eine Operation sollte als letzter Ausweg in Betracht gezogen werden.

Sie können auch mögen