Ansammlung von Ohrenschmalz: Ursachen, Symptome und Behandlungen

Der Gehörgang ist mit Talgdrüsen und serösen Drüsen ausgekleidet, die eine klebrige, fettige Substanz namens Cerumen, besser bekannt als Cerumen, produzieren. Ohrenschmalz.

Ohrenschmalzbildung: Ursachen, Symptome und Behandlungen – %categories

Das funktioniert Sekretion Das Öl schmiert den Gehörgang und bildet eine schützende Hülle auf der empfindlichen Haut des Innenohrs, um Keime, Staub und andere Reizstoffe einzufangen. Darüber hinaus dienen sie als Medium, um abgestorbene Hautzellen und Staub aus dem Ohr zu transportieren.

Ohrenschmalz ist lebenswichtig für die Gesundheit Ihrer Ohren, aber es kann ein Problem sein, wenn es in übermäßigen Mengen abgesondert wird oder sich mit der Zeit ansammelt.

Warum sammelt sich Ohrenschmalz an?

Ohrenschmalzbildung: Ursachen, Symptome und Behandlungen – %categories

Ohrenschmalz wandert mit Hilfe ständiger Kieferbewegungen beim Sprechen, Kauen und Gähnen auf natürliche Weise von der Rückseite des Gehörgangs zur Ohröffnung.

Sobald es die Ohröffnung erreicht, trocknet das Ohrenschmalz ein, wird schuppig und fällt von selbst aus dem Ohr.

Jede Störung dieses natürlichen Migrationsprozesses kann zur Ansammlung und Verhärtung von Ohrenschmalz im Gehörgang führen, was als Impaktion bezeichnet wird.

Eine Überproduktion von Ohrenschmalz kann den Selbstreinigungsmechanismus des Ohrs durcheinander bringen und dazu führen, dass sich Ohrenschmalz ansammelt oder verstopft.

Ursachen für Ohrenschmalzaufbau/-verstopfung

Ohrenschmalzbildung: Ursachen, Symptome und Behandlungen – %categories

Die folgenden Faktoren können zur Ansammlung und Impaktion von Cerumen führen, was zu einer Ohrverstopfung führt:

  • Einige Ohrinfektionen wie z Schwimmerohr In der entzündungsbedingten Verengung des äußeren Gehörgangs kann es zu einer Ansammlung von Ohrenschmalz kommen.
  • Gekennzeichnet durch Hautkrankheiten wie z Ekzem Bei verhärteten Wachssekreten und trockener, schuppiger Haut, die beide zur Bildung von übermäßigem Cerumen beitragen können.
  • Autoimmunerkrankungen wie z Lupus Es führt auch zu einer übermäßigen Ansammlung von Ohrenschmalz.
  • Ein Trauma oder eine Blockade im Gehörgang kann auch zu einer Überproduktion von Ohrenschmalz führen, was schließlich zu einer Blockade führt.
  • Unnötiges Reinigen des Ohrs durch Einführen der Finger, Wattestäbchen oder anderer invasiver Werkzeuge in den Gehörgang kann Ohrenschmalz in das Ohr drücken und gegen das Trommelfell drücken.
  • Das Osteosarkom, das durch die Entwicklung harmloser Knochenvorsprünge im äußeren Gehörgang gekennzeichnet ist, kann den Selbstreinigungsmechanismus des Ohrs stören.
  • Die regelmäßige Verwendung von Ohrstöpseln, musikalischen Ohrstöpseln oder sogar Kopfhörern kann Ohrenschmalz in den Gehörgang drücken und zu einer Verstopfung führen.
Lesen Sie auch:  Hausmittel gegen Erkältungen im Sommer: 8 Möglichkeiten, die Symptome zu lindern

Anzeichen und Symptome von Ohrenschmalzbildung

Einige der Anzeichen und Symptome einer übermäßigen Ansammlung von Ohrenschmalz sind:

  • Ein Gefühl von Verstopfung oder Völlegefühl im Ohr
  • Ohrenschmerzen
  • Summen oder Klingeln im Ohr
  • Schlechter Geruch aus dem Ohr
  • Unruhiges Gefühl im Ohr
  • Hörprobleme, einschließlich vorübergehender Taubheit
  • juckende Ohren
  • Ohrendrainage
  • Schwindel

Medizinische Behandlung einer Ohrenschmalzblockade

Ohrenschmalzbildung: Ursachen, Symptome und Behandlungen – %categories

Ihr Arzt entscheidet über die geeignete Behandlung, nachdem er die Wirkung von Ohrenschmalz untersucht und eine Infektion des Ohrs oder ein perforiertes oder perforiertes Trommelfell ausgeschlossen hat.

Zu den Standardbehandlungsoptionen für die Ohrenschmalzentfernung gehören:

1. Ohrentropfen

OTC-Wasserstoffperoxid oder Ohrentropfen, die das Enzym enthalten, können einige Tage lang täglich verabreicht werden, um betroffenes Ohrenschmalz aufzulösen, damit es sich leichter aus dem Gehörgang bewegen kann.

2. Ohrenspülung

Dieser Prozess beinhaltet die Reinigung des Gehörgangs mit einem komprimierten, komprimierten warmen Wasserstrahl, um betroffenes/überschüssiges Ohrenschmalz zu entfernen und auszustoßen.

Obwohl die Ohrspülung mit einer Metallspritze durchgeführt werden kann, ist die elektronische Ohrspülung eine sicherere und medizinisch bevorzugte Option.

3. Mikroabsaugung

Ein Minischnitt ist ein etwas mühsames, aber weitgehend schmerzloses medizinisches Verfahren, bei dem der Patient sehr ruhig bleiben muss, während Ohrenschmalz aus der Höhle gesaugt wird.

Der Arzt kann auch ein kleines Gerät wie eine Kürette oder einen Löffel verwenden, um das betroffene Wachs manuell zu entfernen, normalerweise wenn alle anderen Methoden fehlgeschlagen sind.

Wie wird eine Ohrenschmalzblockade diagnostiziert?

Die Diagnose einer Ohrblockade umfasst die folgenden Schritte:

Lesen Sie auch:  Hausmittel gegen Halsschmerzen

1. Krankengeschichte

Ein HNO-Arzt oder HNO-Arzt wird zunächst Ihre Krankengeschichte und Symptome überprüfen.

2. Ohruntersuchung

Der Arzt wird dann durch ein Vergrößerungsinstrument, das als Otoskop bezeichnet wird, in die Ohrhöhle schauen, um Anzeichen von Ohrenschmalz zu finden.

3. Bungee-Test

Manchmal ist der Reflex so stark, dass er den gesamten Gehörgang blockiert, sodass der Arzt nicht hindurchsehen kann und auf andere diagnostische Verfahren wie den Bunge-Test zurückgreift.

Dabei wird der Teil des Ohrs oder der äußere Teil des sichtbaren Ohrs zurückgezogen, um Platz für den Schall zu schaffen, der durch den verstopften Gehörgang geleitet wird, wodurch der Hörmoment des Patienten verbessert wird. Wenn es jedoch keine Verbesserung der Schallwahrnehmung gibt, kann die Hörbehinderung auf etwas anderes als eine Cerumenimpaktion zurückzuführen sein.

Risikofaktoren

Die folgenden Risikofaktoren könnten Sie zunehmend anfälliger für die Entwicklung einer Ohrenschmalzblockade machen:

  • Bestimmte anatomische Merkmale wie ein enger oder unterentwickelter Gehörgang können Sie anfällig für Ohrenschmalzbildung machen.
  • Einige Menschen, wie zum Beispiel Menschen mit ostasiatischer Abstammung, produzieren eine weniger flüssige Form von Cerumen, das eher verklumpt und eine Blockade bildet.
  • Dieser Zustand tritt häufiger bei Menschen mit einer Vorgeschichte von impaktiertem Ohrenschmalz und häufigen Ohrinfektionen auf.
  • Menschen mit übermäßigem Haarwuchs in den Gehörgängen haben ein größeres Risiko, Ohrenschmalzblockaden zu entwickeln.
  • Menschen neigen dazu, mit zunehmendem Alter härteres, trockeneres Ohrenschmalz abzusondern, das eher betroffen ist.

Mögliche Komplikationen

Ohrenschmalzbildung: Ursachen, Symptome und Behandlungen – %categories

Eine Verstopfung des Ohrenschmalzes aufgrund von Schleimansammlungen/-einwirkungen kann zu folgenden Komplikationen führen, wenn sie nicht richtig behandelt wird oder in einem gefährlichen Ausmaß eskaliert:

Lesen Sie auch:  Sichere und natürliche Hausmittel für vergrößerte Polypen bei Kindern

Wann gehen Sie zum Arzt?

Besonders dringende medizinische Hilfe ist geboten, wenn eines der folgenden Symptome auftritt:

  • Fieber ständig heftig
  • Ständige Übelkeit
  • starker Schwindel Es kann Ihr Körpergleichgewicht bis zu dem Punkt stören, an dem Sie das Gehen erschweren
  • plötzlicher Hörverlust
  • Gelber oder grüner, eitriger Ausfluss aus dem Gehörgang
  • Starke Ohrenschmerzen oder Blutungen, nachdem ein Ohrreinigungsgerät in den betroffenen Gehörgang eingeführt wurde

Was Sie Ihren Arzt fragen könnten

  • Was kann ich gegen eine Verstopfung/Verstopfung durch Ohrenschmalz tun?
  • Welche Rolle spielen mein Alter, mein Geschlecht, meine Genetik oder meine Nahrungsaufnahme bei der Entwicklung dieses Problems?
  • Ist es sicher, schwimmen zu gehen, wenn ich eine Ohrenschmalzblockade habe?
  • Was kann ich tun, um die Bildung von Ohrenschmalz in Zukunft zu verhindern?
  • Wie oft sollte Ohrenschmalz aus den Ohren entfernt werden?

Was Ihr Arzt Sie fragen könnte

  • Wie lange haben Ihre Symptome gedauert?
  • Hatten Sie Ausfluss aus Ihren Ohren?
  • Hatten Sie in der Vergangenheit unerklärliche Ohrenschmerzen oder Hörprobleme?
  • Kommen und gehen Ihre Ohrenbeschwerden oder sind sie hartnäckig?
  • Haben Sie in der Vergangenheit medizinische Behandlungen oder Medikamente gegen Ohrenblockade/Ohrenschmalz ausprobiert?

letztes Wort

Ihr Ohr ist ein selbstreinigendes Gerät, das nach und nach aber systematisch altes Ohrenschmalz entfernt. Daher ist eine gründliche Reinigung Ihrer Ohren nicht erforderlich, es sei denn, es gibt genügend Ohrenschmalz, um Symptome wie Ohrenschmerzen oder Hörprobleme zu verursachen.

Es gibt einige Selbstpflegemaßnahmen und Hausmittel, die helfen können, überschüssiges Ohrenschmalz auszuspülen, aber wenden Sie sich an einen Ohrenarzt, bevor Sie mit der Selbstbehandlung beginnen.

Weiterlesen Weiterlesen
Ohrenschmalz entfernen: Hausmittel und Selbstpflege

Ohrenschmalz: Ursachen, Vorbeugung, Behandlung und wann Sie Hilfe suchen müssen

Sie können auch mögen